Gute Chancen für die Zertifizierung der Ortsgruppe Ommersheim

In der SV Zeitung vom Mai 2014 wurde die eindrucksvolle Arbeit des Vorstandes unter Federführung des Ehrenvorsitzenden Alfred Schwarz, der eigens einen Katalog für den Zertifizierugsantrag zusammenstellte, als mustergültig erwähnt.

  

zertifizierung.jpg

 

Nachfolgend ein Bericht von Alfred Schwarz, dem Ehrenvorsitzenden der Landesgruppe Saarland

Der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.,Ortsgruppe Ommersheim e.V. ist als erste saarländische Ortsgruppe zertifiziert worden!

Im Rahmen der vom Vorstand des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. initiierten und vom Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss VWA und der Bundesversammlung beschlossenen ungewöhnlichen Qualitätsoffensive wurde die Ortsgruppe Ommersheim/Saar e.V. als erste saarländische Ortsgruppe im Verlaufe des Monats Mai 2014 zertifiziert.

Der Vorstand der Ortsgruppe Ommersheim e.V. hatte im Rahmen einer fast 50 Seiten umfassenden, in Buchform gebundene Dokumentation die Aktivitäten der Ortsgruppe dargestellt. Neben dem eigentlichen Antrag auf Zertifizierung wurde ein mehrere Seiten umfassendes Schreiben verfasst, in dem die Aktivitäten der Ortsgruppe dargestellt wurden. Der Antrag wurde schließlich ergänzt durch eine Mitgliederliste und zahlreichen Fotos, die die personelle, wirtschaftliche, und infrastrukturelle Seite der OG Ommersheim beleuchtet haben. Gleichzeitig wurden alle 36 in der 50-jährigen Geschichte der OG Ommersheim durchgeführten Landesgruppenveranstaltungen eindrucksvoll beschrieben.

Ein Antrag auf Zertifizierung einer SV- Ortsgruppe sollte grundsätzlich folgende Kriterien enthalten: eine gründliche Analyse mit Hinweisen auf eine mögliche Optimierung des gesamten OG-Areals einschließlich der Lizenzierung der Zuchtwarte und Übungsleiter mit dem Ziel, die vorhandene Qualität in den Kernbereichen Zucht, Ausbildung, Organisation, Kommunikation und Kooperation weiter gravierend zu verbessern. Der englische Publizist William Faukner hat einmal den Spruch geprägt: „Die Intelligenz eines Menschen zeigt sich an seinem Umgang mit seinem Umfeld!“ Dem kann man als Leitsatz nur beipflichten.

Selbstverständlich muss gewährleistet sein, dass die Ausbildung nach den Bestimmungen des Deutschen Tierschutzgesetzes erfolgt und auch eine entsprechende Anzahl Deutscher Schäferhunde sowohl in der Ausbildung als auch im Prüfungsgeschehen zur Verfügung stehen.

Was die Ortsgruppe Ommersheim betrifft, so hatten wir nach einigen Jahren, in denen wir nur noch vier oder fünf Deutsche Schäferhunde zur Verfügung hatten das Glück, dass uns nun wieder elf und sieben weitere andersrassige und mischrassige Hunde, die zum Teil ebenfalls bereits über die IPO 1 – IPO 3-Prüfung verfügen, zur Verfügung stehen. Jedenfalls ist auch in diesem Bereich ein deutlicher Aufwärtstrend zu verspüren.

Hinzu kommt, dass wir unser gepflegtes Vereinsheim und unser gerade erst mit einem Kostenaufwand von mehr als 4.000.- € renoviertes Übungsgelände durch eine Firma aus der Eifel in einen Top-Zustand versetzen haben lassen, so dass der Sport mit dem Hund unseren Hundeführerinnen und undeführerHundeHundeführern wieder einen deutlich spürbaren Motivationsschub in punkto Trainingsfleiß mitgegeben hat.

In unserem geräumigen, sehr modernen Vereinsheim fanden in der Vergangenheit bekanntlich sehr häufig Vortragsveranstaltungen mit so prominenten Referenten wie Dr. Helmut Reiser, Weltmeister Wilfried Lüneberg oder Veranstaltungen im Rahmen der SV/-Akademie zum Erwerb der Übungsleiter- und Zuchtwarte-Lizenzen, Richtertagungen und Übungsleitertagungen statt, die jeweils überdimensional besucht waren.

In der Zeit vom 12. Bis 14. September 2014 findet auf Initiative der Übungsleiter der Ortsgruppe Ommersheim ein dreitägiges Schutzdienst-Seminar mit dem bekannten tschechischen Sportkynologen Vit Glisnik auf dem Übungsgelände der Ortsgruppe in der Gemeindesportanlage Ziegelhütte mit einer limitierten Teilnehmerzahl statt. Die Teilnehmerzahl mit Hunden ist bereits ausgebucht, während für Teilnehmer ohne Hund derzeit noch einige Plätze zur Verfügung stehen.

Die Teilnehmer der in der mehr als 50-jährigen Vereinsgeschichte der Ortsgruppe Ommersheim durchgeführten mehr als 30 durchgeführten Landesgruppenveranstaltungen lobten stets die vorbildliche Organisation, die immer wieder Neues und Innovatives zu bieten hatten.

Auch was die Infrastruktur unserer Übungsanlage betrifft, sind wir über die Bundesautobahn 6 – Abfahrt St. Ingbert West- über den Flughafen Saarbrücken – und die französische Autobahn: Straßburg – Paris – Ausfahrt Sarreguemines sehr leicht zu erreichen. Im Übrigen steht den Besuchern am Sitz unseres Vereins, in der Gemeindesportanlage Ziegelhütte in Mandelbachtal-Ommersheim stets hinreichend Parkraum zur Verfügung.

Eine weitere Grundlage für die Zertifizierung von SV-Ortsgruppen ist die Forderung nach wirtschaftlicher Solidität, dem Angebot an hundesportlichen Aktivitäten, der prinzipiellen Ausrichtung der

Zucht und Ausbildung nach den Vorschriften des

deutschen Tierschutzgesetzes, der regelmäßigen Durchführung von Prüfungen (in Ommersheim finden zz. drei bis vier Prüfungen (jeweils drei BH, IPO, FH- usw. und eine Ausdauerprüfung) pro Jahr statt. Wichtig ist weiterhin die Darstellung der Ortsgruppe in den Printmedien, die regelmäßige Teilnahme der Delegierten an den Delegiertentagungen und den Fachtagungen für Zuchtwarte und Übungsleiter der Landesgruppe Saarland.

Ein sehr wichtiges Kriterium stellt natürlich auch die Atmosphäre innerhalb der Ortsgruppe dar, die im Grunde genommen eine elementare Voraussetzung für die Freude an der Vereinsarbeit ist. Schließlich erwartet man von den Amtsträgern, insbesondere vom 1. Vorsitzenden, den Übungsleitern und dem Zuchtwart innovatives Denken und Handeln um Reformen in den Ortsgruppen nachhaltig durchzusetzen.

In Ommersheim sind wir derzeit im Rahmen von Arbeitseinsätzen damit beschäftigt, das gesamte Umfeld der Übungsanlage auf Vordermann zu bringen, dies gilt sowohl für notwendige Reparaturen, als auch für Verschönerungs – und Verbesserungsmaßnahmen am Vereinsheim, dem Boxenhaus und der Übungsanlage Schließlich erwarten wir zur Zertifizierungsfeier hohe Gäste aus Augsburg, die Herren des Vorstandes der Landesgruppe Saarland, den Bürgermeister der Gemeinde Mandelbachtal, den Ortsvorsteher und schließlich die lokale Presse.

Die Überreichung der Zertifizierungsunterlagen durch die Zertifizierungskommission ist schließlich für uns eine ganz besondere Auszeichnung, für die von uns in 50 Jahren geleistete Qualitätsarbeit, die jetzt erstmals durch die Zertifizierung durch den Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. eine gerechte Würdigung findet, auf die wir alle so lange gewartet haben und die uns heute um mehr mit Stolz erfüllt.

Wir haben allen Grund uns beim Vorstand des SV sehr herzlich für die Einführung der Zertifizierung zu bedanken. Gleichzeitig aber bedauern wir natürlich, dass bislang nur relativ wenige der mehr als 2000 flächendeckend in Deutschland operierenden SV – Ortsgruppen von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht haben. Das ist aber kein Grund zur Sorge, denn die lobenswerte Aktion, die dem SV sicherlich einen enormen Imagegewinn bringen wird, hat ja gerade erst begonnen.

 

 img_4134_1.jpg

 Die offizielle Überreichung der Zertifizierungsurkunde findet am 09.10.2014 um 19.00 Uhr im Vereinsheim statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.