Herbstprüfung Ommersheim 2017

Am 1. Oktober fand in der OG Ommersheim die Herbstprüfung 2017 statt. Als der Leistungsrichter Kurt Lang kam war es noch etwa nebelig, das sollte aber nichts verheißen. Beim später einsetzenden Sonnenschein stellten sich 8 Teilnehmer mit 9 Hunden, davon 2 aus der Nachbarortsgruppe Brebach-Fechingen, 1 aus Kleinblittersdorf, 1 aus Bischmisheim und 1 Gast aus Mannheim mit ihren Hunden zur Prüfung. Außerdem galt es noch einen Sachkundenachweis abzulegen.

Dieses Mal hatten wir eine IPO1, vier IPO3, 2 FPR3 und 2 FH 2 am Start. Nach Durchsicht der Unterlagen wurde der Sachkundenachweis abgenommen. Anschließend fuhren wir ins Fährtengelände zum Legen und Absuchen der IPO1-, IPO3- und FPR3-Fährten, sowie zum Legen der FH2. Mit etwas Verspätung ging es zum Frühstück zurück ins Vereinsheim, wo das Bestens vorbereitete Frühstück auf die Teilnehmer und Helfer wartete. Nach einer kleinen Pause war die Unterordnung der IPO1 und Martin Diener mit Holly vom Lisdorferland, der sich als Blindhund zur Verfügung stellte an der Reihe. Im Anschluss an die 4 IPO3-Unterordnungen mussten wir nochmals ins Fährtengelände zum Legen der Verleitungen.  Nach einer halben Stunde konnten endlich die 2 FH2-Fährten abgesucht werden und dann ging es wieder zurück ins Vereinsheim, wo der Schutzdienst der IPO1 und der IPO3 anstanden. Da es diesmal ein größeres Teilnehmerfeld war mussten wir uns etwas später dem Mittagessen zuwenden. Es gab gefüllte Kartoffelklöße mit Soße und Sauerkohl.

Bevor die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgte, mussten der Richter und sein Prüfungsleiter noch einmal ans Werk, um die Unterlagen zu vervollständigen.

Beim offiziellen Teil bedankte sich der Ausbildungswart Stefan Lehnert in Vertretung für den ersten Vorsitzenden bei Kurt Lang für sein faires Richten, den Prüfungsteilnehmern, seinem Helferteam, bei der Küche und allen guten Geistern, die zum Gelingen der Prüfung beigetragen haben. Kurt bedankte sich für die Einladung, das gute Essen und für das faire und Sportliche Vorführen der Hunde. Insbesondere bei den Fährtenlegern Stefan Lehnert (IPO3) und Verleitungen, Johann Müller (FH2) und dem Schutzdiensthelfer Stefan Lehnert. Im Anschluss gab er dann nochmals die Prüfungsergebnisse bekannt. Es hatten alle Teilnehmer, bis auf einen bestanden.

Tagessieger bei der IPO3 wurde Johann Müller mit Filou von dem schwarzen Blitz mit 274 Punkten, in der FPR3 gewann Martin Diener mit Holly vom Lisdorferland und 98 Punkten und bei der FH2 Manfred Wiersbowsky mit Silas vom Adamsgarten und 99 Punkten.

Foto: Stefan Lehnert

von links nach rechts: Jürgen Kumm, Manfred Wiersbowsky, Michael Schappert, Stefan Lehnert, Johann Müller, Monika Caspar, Patrick Leroux, Martin Diener, Kurt Lang, Jacqueline Rauch und Isa Eicher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachfolgend die Ergebnisse:

Hundeführer Hund Pr. St. Ergebnis
Stephanie Uth Sachkundenachweis Bestanden
Patrick Leroux Lasco Du Domaine Saint Gildas IPO1 93/83/84/260
Johann Müller Filou von dem schwarzen Blitz IPO3 96/83/95=274
Johann Müller Fellow von dem schwarzen Blitz IPO3 87/92/91=270
Jürgen Kumm Fire von dem schwarzen Blitz IPO3 97/83/75=255
Monika Caspar Catago vom Rittmeister IPO3 91/77/Disq.
Manfred Wiersbowsky Silas vom Adamsgarten FH2 99
Michael Schappert Unna vom Heidesee FH2 97
Martin Diener Holly vom Lisdorferland FPR3 98
Isa Eicher Yargo von der Liebenburg FPR3 78

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.