Frühjahrsprüfung 2019 Ommersheim

Am 27. April fand in der OG Ommersheim die alljährliche Frühjahrsprüfung statt. Als Leistungsrichter hatten wir diesmal den Landesgruppenvorsitzenden Helmut König verpflichten können. Wir trafen uns schon früh um 7.00 Uhr mit unseren Hunden zur Prüfung. Als Prüfungsteilnehmer gingen drei Begleithunde, zwei IGP1, zwei IGP3, sowie ein schriftlicher Sachkundenachweis an den Start. Alle Teilnehmer waren Mitglieder der Ortsgruppe Ommersheim.

Nach Durchsicht der Unterlagen fuhren wir ins Fährtengelände um die IGP1-, IGP3-Fährten zu legen. Fährtenleger für die Fremd-, sowie die Eigenfährten war Stefan Lehnert. Mit sehr guten und vorzüglichen Ergebnissen kamen wir zum Frühstück zurück ins Vereinsheim, wo wie immer das Bestens vorbereitete Frühstück auf die Prüfungsteilnehmer und deren Helfer wartete. Danach musste Melanie ihren Test ablegen. Nach der willkommenen kleinen Pause wegen des Sachkundenachweises und gut gestärkt war nun die Unterordnung der Begleit- und der IGP-Hunde an der Reihe. Die Ergebnisse waren bis auf das von Priska im positiven Bereich. Sie war am Prüfungstag davon überzeugt, dass das Apportierholz nur zum Spielen geworfen wird und amüsierte sich bei einigen Ehrenrunden auf dem Platz damit. Was natürlich zur Folge hatte das der Richter sie wegen Ungehorsam disqualifizieren musste. Im Anschluss wurde der Verkehrsteil von allen Begleithunden souverän bestanden. Da es wieder einmal regnete mussten wir eine kleine Zwangspause einlegen. Als das Wetter sich immer noch nicht nach einer viertel Stunde gebessert hatte beschloss der Richter das wir jetzt mit dem Schutzdienst der IGP1 beginnen. Als Helfer stand Johann Müller zur Verfügung. Im Anschluss bei der IGP3 war Stefan Lehnert als Helfer gefordert. Nach den bestandenen Schutzdiensten gab es endlich das lang ersehnte Mittagsessen, brasilianischer Rahmbraten mit Salzkartoffeln und Gemüse.

Jetzt mussten nur noch der Richter und sein Prüfungsleiter ans Werk, um die Unterlagen vor Bekanntgabe der Ergebnisse und Aushändigung der Papiere auszufüllen.

Bei der Siegerehrung bedankte sich der erste Vorsitzende Jürgen Schwarz beim Leistungsrichter Helmut König für sein faires Richten und bei allen Prüfungsteilnehmern, dem Helferteam, der Küche und allen guten Geistern, die zum Gelingen der Prüfung beigetragen haben.

Ebenfalls bedankte sich der Leistungsrichter bei allen Prüfungsteilnehmern für ihr faires und sportliches Vorführen der Hunde und den guten Mannschaftsgeist untereinander. Er bedankte sich beim Fährtenleger Stefan Lehnert für die gelegten Fährten. Lob gab es für die immer anwesende Gruppe. Er bedankte sich bei den Schutzdiensthelfern Johann Müller und Stefan Lehnert, die ihm die Hunde so gearbeitet hatten, dass es ihm ein Leichtes war sie zu beurteilen. Ein ganz besonderes Lob gab es für das gute Essen von Harald Spork und seinem Helferteam. Im Anschluss gab er dann die erzielten Prüfungsergebnisse bekannt. Es hatten alle Teilnehmer, bis auf einen bestanden.

Tagessieger bei den Begleithunden wurde Sandra Schwarz mit Rosco von den zwei Loewen mit 53 Punkten und in der IGP wurde Johann Müller mit Fellow von dem schwarzen Blitz mit 276 Punkten.

Nachfolgend die Ergebnisse:
HundeführerHundPr. St.Ergebnis
Susan BreitQamar vom RotbachseeBH51
Dagmar ScheitingerLexiBH42
Sandra SchwarzRosco von den zwei LoewenBH53
Stefan LehnertDschinie vom Hof PetersIGP194/83/90/267
Stefan LehnertPriska von der WolfsquelleIGP196/ / /Di
Daniel MännleinLorie de la cite de loups grisIGP396/84/88/268
Johann MüllerFellow von dem schwarzen BlitzIGP394/90/92/276

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.