Herbstprüfung 2020 der Ortsgruppe Ommersheim

Am 17.10.2020 war es endlich soweit. Nach der langen Prüfungspause durch das Coronavirus, konnten es, bis auf wenige Ausnahmen, die Hundesportler der OG Ommersheim und zwei Neuanwärter kaum erwarten den Ausbildungstand ihrer Hunde bei dem Leistungsrichter und stellvertretenden Landesgruppenvorsitzenden Jürgen Klein unter Beweis zu stellen. Leider konnten Andrea Mayer krankheitsbedingt, Dagmar Scheitinger mit Lexi verletzt, sowie Daniel Männlein mit Lorrie Landesauscheidung der IFH2 Frankreich, nicht teilnehmen.

Pünktlich wie immer war Jürgen Klein zur Stelle. Nach Einsicht der korrekt ausgefüllten Unterlagen ging es ins Fährtengelände zum Legen der IGP1- und IFH2-Fährten. Da die IGP1 eine Eigenfährte ist musste sie der Hundeführer selbst legen. Nach der vorgeschriebenen Liegezeit von mindestens 20 Minuten konnte Michael Loew mit Sina die Fährte absuchen. Für das Legen der IFH2-Fährte war Roland Ackermann zuständig. Weil die IFH2-Fährten 3 Stunden liegen müssen ging es ins Vereinsheim zum Frühstück. Danach durfte der 8-jährige Christian Kästner sein Wissen im Sachkundenachweis unter Beweis stellen. Er bestand diesen ohne Probleme und kann jetzt künftig sein Talent als Hundeführer unter Beweis stellen. Nun durften die IGP1-Hündin und die 5 Begleithunde in der Unterordnung loslegen. Um es vorwegzunehmen es klappte bei allen.

Jetzt war es soweit die beiden IFH2-Hunde durften ihr Können im Fährtengelände zeigen. Als sie im Gelände ankamen hatte Kurt Lang, der die Verleitung legte, schon seine Arbeit getan. Nach der Identitätskontrolle war zuerst Priska und danach Dschinie an der Reihe. Beide bestanden ihre Prüfung.

Nochmals ging es zurück ins Vereinsheim, wo das Mittagsessen bereits auf uns wartete. Gestärkt nach dem guten Essen mussten wir uns aufrappeln um den Schutzdienst von Michael und seiner Hündin abzuleisten. Im Anschluss folgte noch der Verkehrsteil der Begleithunde. Jetzt war die Arbeit der Prüfungsteilnehmer beendet. Alle konnten sich zufrieden zurücklehnen und ihre Erfolge genießen, während dessen nur noch die Unterlagen durch den Prüfungsleiter Jürgen Schwarz, seine Helferin Jaqueline Rauch und dem Leistungsrichter vervollständigt wurden.

Als das erledigt war rief der erste Vorsitzende Jürgen Schwarz nochmals alle Teilnehmer und Helfer zusammen. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern für das kameradschaftliche Verhalten, die tolle Stimmung und das sportliche Vorführen der Hunde. Ebenfalls bei dem Leistungsrichter, sämtlichen Helfern und besonderem Dank an die Vereinsfrauen für die gute Bewirtung.

Jürgen Klein bedankte sich bei der Ortsgruppe für die Einladung. Für ihn war es die erste Prüfung im Saarland seit Corona. Er schloss sich den Dankesworten des Prüfungsleiters an. Außerdem bedankte er sich bei dem Fährtenleger Roland Ackermann für die IFH2 Fährte und dem Verleitungsleger Kurt Lang. Dann noch bei der Gruppe und dem Helfer im Schutzdienst Stefan Lehnert. Danach kommentierte die erzielten Ergebnisse und gratulierte den Teilnehmern. Eine feierliche Übergabe der Prüfungsunterlagen musste diesmal wegen der Abstandsregel entfallen.

Tagesieger wurden:

  • Begleithunde Kurt Lang mit Kitta von der Labach 55 Punkte
  • IGP1 Michael Loew mit Sina von Geisteren Schloss 88/71/81/240 Punkte
  • IFH2 Stefan Lehnert mit Priska von der Wolfsquelle 93 Punkte

Nachfolgend die Ergebnisse:
HundeführerHundPr. St.Ergebnis
Christian KästnerSachkundenachweisBestanden
Kurt LangKitta von der LobachBH55
Isabell HeinrichXina vom kleinen StädchenBH54
Susan BreitQamar vom RotbachseeBH52
Sandra SchwarzRosco von den zwei LoewenBH49
Anne BarthChicaBH45
Michael LoewSina von Geisteren SchlossIPG188/71/81/240
Stefan LehnertDschinie vom Hof PetersIFH277
Stefan LehnertPriska von der WolfsquelleIFH293

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.